mobile: 078 626 21 46 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

"Kaum etwas bildet mehr Vertrauen und motiviert ein Pferd nachhaltiger als ein Reiter, der sich bemüht sein Pferd nicht zu irritieren, zu stören oder zu behindern". Peter Kreinberg

feine dressur def

Es ist mir ein grosses Anliegen, den ReiterInnen einen feinen und ausbalancierten Sitz zu vermitteln. Denn nur mit einer differenzierten Einwirkung von Sitz, Schenkel und Hand ist es möglich, Dressurlektionen von einfachen Volten bis hin zur Piaffe mit feinen Hilfen und einem freudig mitarbeitenden, dynamischen und durchlässigen Pferd zu reiten.

Aufbau des Unterrichts

Ich gestalte den Reitunterricht gerne abwechslungsreich. Übungen für die Erarbeitung der differenzierten Hilfengebung der ReiterIn gehen Hand in Hand mit spezifischen Übungen für die Förderung der Balance und der Beweglichkeit des Pferdes.
Dabei erläutere ich den ReiterInnen auch immer die biomechanischen Vorgänge in den verschiedenen Lektionen. Denn umso grösser das Verständnis wie sich das Pferd bewegt, umso besser kann die Hilfengebung im richtigen Timing und in der richtigen Dosierung erfühlt und gegeben werden. So sind schon nach kurzer Zeit klare Fortschritte für die ReiterInnen erkennbar.

Um die Uebungen interessant und für das Pferd sinngebend zu gestalten, arbeite ich auch gerne mit Hilfsmitteln wie Pylonen, Stangen, Planen etc.

Ziel der Feinen Dressur 

  • Ein motiviertes, gut gymnastiziertes und zuverlässiges Pferd, das sich an feinen Hilfen durchlässig und harmonisch mit seiner ReiterIn bewegt.
  • Eine ReiterIn mit einer feinen Einwirkung, einem hohen Bewusstsein für die Kommunikation seines Sitzes, Schenkels und der Hand und einem breiten Verständnis in allen Belangen rund ums Pferd. 

 

Zum Anfang